market maker Update: market maker 4.0

 

Wir freuen uns, Ihnen diewichtigsten Neuerungen der market maker Version 4.0 vorstellen zu dürfen. Der Schwerpunkt bei der Entwicklung der Version 4.0 lag auf neuen Depotfunktionalitäten, insbesondere der Abgeltungssteuer. Darüber hinaus erleichtern zahlreiche Detailverbesserungen die tägliche Arbeit mit dem Programm.

   

Berücksichtigung der Abgeltungssteuer
in market maker 4.0


Die umfangreichen Änderungen, die sich durch die Einführung der Abgeltungssteuer für Anleger ergeben, sind in der neuen Programmversion vollständig berücksichtigt. Dazu sind zahlreiche Erweiterungen vorgenommen worden:

  • Erweiterung der Stammdaten von Inhabern, Depots und Konten
  • Erweiterung und Anpassungen der globalen Optionen (Menü EXTRAS)
  • Erweiterung der Wertpapier-Stammdaten
  • Erweiterung der Order- und Buchungsmasken
  • Neuer Transaktionstyp: Steuerbelastung
  • Spekulationsfristen und Bestandsschutz

    In dieser Auswertung werden wie bisher die einzelnen Einstandstranchen einer Wertpapierposition aufgelistet. Neu ist eine Kennzeichnung, ob sich die Tranche unter Bestandsschutz befindet oder nicht. Hier fließen die speziellen Regelungen für Zertifikate und Finanzinnovationen mit ein. Für Tranchen unter Bestandsschutz gilt wie bisher: entweder steuerfrei (außerhalb der Spekulationsfrist) oder steuerpflichtig. Für Tranchen ohne Bestandsschutz gilt die Abgeltungsteuer. Hier wird noch wegen der getrennten Verlustverrechnung zwischen Aktien und sonstigen Wertpapieren unterschieden.
  • Vermögensübersicht
  • Ertragsaufstellung
  • Steuerberechnung
  • Protokoll
  • Realisierte Gewinne

 

   
   

Einem Depot können jetzt neben dem Standard-Abrechnungskonto weitere Konten zugeordnet werden. Ein Konto kann dabei auch mehreren Depots zugeordnet werden.
   
   

Erweiterung der globalen Optionen für das Depotmanagement

   
   

In den globalen Optionen sind nun auch die wichtigsten Steuersätze für die Schweiz hinterlegt. Pflegen Sie Stempelabgabe-Satz , Verrechnungssteuersatz oder den gültigen Mehrwertsteuer-Satz für die Schweiz. Diese werden berücksichtigt, wenn Sie Inhabern als steuerlichen Wohnsitz die Schweiz zuweisen.

Angelegte Konten, Depots und Inhaber können nun über deren Eigenschaften deaktiviert und so aus dem Explorer entfernt werden.

   
   

Steuerberechnung 2009

Mit Einführung der Abgeltungsteuer ändert sich die individuelle Steuerberechnung entscheidend. Ihr market maker pp bietet Ihnen für die Steuerberechnungen ab 2009 diese optimierte Auswertung als HTML-Report.

Sie finden die Steuerberechnung ab 2009 im Workspace von Inhabern auf dem Worksheet "Erträge", "Steuerberechnung ab 2009".

   
   

Zertifikate finden Sie in der Datenbank nun als eigenständigen Wertpapiertyp. Bisher waren diese Instrumente aufgeteilt unter den Wertpapiertypen "Index" (Index-Zertifikate) und "Optionsschein" (alle anderen). Die Stammdaten der Zertifikate enthalten auf zwei Registerkarten alle wichtigen Kennzahlen. Je nachdem, um welchen Typ es sich handelt, finden Sie Informationen zu Emittent und Strike, zu Protection- oder Bonus-Levels, Knockout- und Knockin-Schwellen oder zu Caps.

Um diesen neuen Wertpapiertyp zu selektieren wurden neue "Finder Zertifikate" integriert.

  • Erweiterter Zertifikate-Finder
  • Finder Zertifikate Tracker
  • Finder Zertifikate Discount
  • Finder Zertifikate Bonus
  • Finder Zertifikate Outperformance
  • Finder Zertifikate Knockout

Die bewährte Online-Suche für Zertifikate steht Ihnen optional weiterhin zur Verfügung. Natürlich sind die Besonderheiten der Zertifikate im Bezug auf die Abgeltungsteuer komplett integriert.

   
   
Portfolio-Wizard

Im Portfolio-Wizard können Sie nun neben einzelnen Depots auch Inhaber für die Portfolio-Optimierung auswählen.

Darüber hinaus unterstützt die Optimierung neben Fonds und Aktien nun auch Wertpapiere vom Typ "Index-Zertifikat".
   
 
Unternehmen     |    Impressum     |     AGB     |     Sitemap    |     Datenschutz